Donnerstag, 27. Februar 2014

Musik im Höhenflug


Liebe Freunde und Freundinnen der guten Musik!

Am Montag hatte die zweimonatige Wartezeit endlich ein Ende: Vroni und ich besuchten das inzwischen ausverkaufte Birdy-Konzert in München! Wir konnten super Plätze in der zweiten Reihe ergattern, weil wir glücklicherweise schon so früh da waren. Nach eineinhalb Stunden durften wir nämlich endlich in die Halle und um 20:30h begann mit Billy Lockett "with a double 't'" das Vorprogramm. Leider lies Jasmine auch danach noch eine halbe Stunde auf sich warten, weshalb es auch schon vereinzelt Buhrufe gab. Dann kam sie endlich um halb zehn und ging sofort schnurstracks zum Flügel um mit dem ersten Lied "Shelter" von The xx zu beginnen. 
Ich fand sie vorher schon von Fotos und Videos richtig hübsch und deshalb war es irgendwie ein Gefühl der Bestätigung, dass sie auch in echt so wahnsinnig gut aussieht. Ihre Stimme war perfekt, klar und deutlich, genau so, wie man sie im Radio auch hört.
Was wir allerdings ein bisschen schade fanden, war, dass sie sehr distanziert war. Sie hat nicht sehr oft gelächelt und auch wenig gesagt: Sie hat sich bei uns bedankt und sich gefreut, dass so viele gekommen sind und ihre Band vorgestellt. Eigentlich das Standardprogramm eines Konzerts. Sie hat leider auch nur 1 Stunde und 15 Minuten gespielt. Aber sie ist ja auch erst 17! Und sie tourt ja schon seit Januar.
Wie dem auch sei, es war wirklich ein schönes Konzert, auch wenn wir jetzt nicht mehr von ihr wissen, als vorher. Ihre Stimme aus der Nähe zu hören war es auf jeden Fall wert.


Keine Kommentare :

Kommentar veröffentlichen